Warum ist die Lieferzeit für eine beglaubigte Übersetzung mit Apostille oder Überbeglaubigung länger?


Beglaubigte Übersetzungen dienen oft zur offiziellen Kommunikation mit einem Adressaten, der im Ausland beheimatet ist. In manchen Fällen ist es notwendig, zusätzlich zur beglaubigten Übersetzung eines vereidigten Übersetzers eine weitere Beglaubigung auf das Dokument zu erhalten, damit die Übersetzung im Zielland problemlos anerkannt werden kann. Dann kommt eine Apostille oder Überbeglaubigung zum Einsatz.

Da sowohl die Apostille als auch die Überbeglaubigung nicht vom vereidigten Übersetzer ausgestellt werden kann, muss die fertiggestellte beglaubigte Übersetzung einen weiteren Weg zu einer Behörde gehen. Wenn Sie eine solche zusätzliche Form der Beglaubigung benötigen, können Sie uns dies gerne mitteilen, sodass wir den Gang zur Behörde für Sie erledigen. Jedoch kommt durch diesen zusätzlichen Weg die längere Lieferzeit als bei gewöhnlichen beglaubigten Übersetzungen zustande. Die voraussichtliche Lieferzeit integrieren wir von Anfang an in das unverbindliche Angebot, das wir Ihnen auf Anfrage zusenden, sodass Sie wissen, mit welcher Lieferzeit Sie rechnen können. Bei weiteren Fragen zu beglaubigten Übersetzungen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.


Jetzt ein kostenloses & unverbindliches Übersetzungsangebot anfordern:

0228/7 63 63 4 63 oder info@beglaubigte-uebersetzung.eu


Unser Übersetzungsbüro Bonn/Köln bietet Ihnen beglaubigte Übersetzungen und Fachübersetzungen jeglicher Art (z.B. Abiturzeugnisse, Diplomen, Urkunden, Notenübersichten, Führerscheine und polizeiliche Führungszeugnisse) und Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, PortugiesischTürkisch u.v.m.) - Günstig, schnell und professionell.

 

Sie erhalten von uns innerhalb von wenigen Stunden (werktags) ein Angebot mit umfassenden Informationen zu Preis und Bearbeitungsdauer.

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an (0228/7 63 63 4 63) oder senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!