Tschechisch

Das von rund 10,6 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochene Tschechisch ist die Amtssprache Tschechiens. In Teilen Österreichs und Rumäniens gibt es ebenfalls Sprechergruppen, sodass die Gesamtzahl der Sprecher auf etwa 13 Millionen geschätzt werden kann. Die engste Verwandtschaft besitzt das Tschechische innerhalb der westslawischen Sprachfamilie mit dem Slowakischen. Sprecher dieser beiden Sprachen können sich verständigen, wobei neue Entwicklungen immer größer werdende Unterschiede aufzeigen. Jedoch darf man sowohl in Tschechien als auch der Slowakei die jeweils andere Sprache als Verkehrssprache benutzen.

Die Unterschiede zwischen den zahlreichen tschechischen Dialekten sind oftmals sehr groß, sodass eine Anpassung an die gemeinsame Standardsprache schwer fallen kann. Hinzu kommt das sogenannte „Gemeinböhmisch“, das eine überregionale Umgangssprache ist und vom Standardtschechisch sehr stark abweicht. Der im rumänischen Westen beheimatete ist nicht verwandt mit dem Rumänischen, sondern gleicht einer sehr alten Form der tschechischen Sprache.

Im tschechischen Alphabet gibt es einige Abweichungen zum Alphabet der deutschen Sprache: Vokale können mit einem Akzent versehen werden und die Buchstaben č, ď, ch, ň, ř, š, ť, ů und ž bilden die verwendeten Sonderzeichen.

Schon aus dem 12. Jahrhundert sind Texte der böhmischen Sprache, dem Alttschechischen, überliefert. Dennoch war eine lange Zeit Deutsch die Amtssprache der Region des heutigen Tschechiens. Da die slawischsprachige Bevölkerung aber immer weiter wuchs, vergrößerte sich auch der Einfluss des Tschechischen. Die Nähe zur deutschen Sprache ist auch heute noch im Wortschatz zu erkennen, da viele deutsche Wörter im heutigen Tschechisch wiederzufinden sind und auch umgekehrt manche Wörter den Weg ins Vokabular gefunden haben. Wie im Serbischen, Bosnischen oder Kroatischen gibt es werder bestimmte noch unbestimmte Artikel. Auch ist die sich dem Geschlecht anpassende Ergänzung der Eigennamen, die in vielen slawischen Sprachen wie der Polnischen zu finden ist, charakteristisch für das Tschechische. Für Frauen ist die Endung „-ová“ typisch, die auch bei Namen aus anderen Sprachen zu finden ist: Angela Merkel heißt beispielsweise „Angela Merkelová“.

Ein paar interessante Fakten und Wissenswertes zur tschechischen Sprache:

  • Im tschechischen Zahlsystem gibt es bei den Zahlen 21 bis 99 zwei Varianten, diese auszusprechen. Zum einen kann die aus dem Deutschen gewohnte Aussprache genutzt werden (21 = einundzwanzig), zum anderen kann das aus der lateinischen Sprache stammende System verwendet werden (21 = zwanzig eins).
  • Da manche Konsonanten (r, l und m) auch die Funktion einer Silbe innerhalb eines Wortes übernehmen können, gibt es komplette tschechische Sätze, die nur aus Konsonanten bestehen. Zum Beispiel: Strč prst skrz krk.

Falsche Freunde: Tschechisch-Deutsch

 

Wörter, die sich in Schrift und Aussprache einem Wort aus einer anderen Sprache ähneln, bezeichnet man in den Sprachwissenschaften als „Falsche Freunde“. Diese špatnými přáteli sind oftmals ein Grund für eine fehlerhafte Übersetzung, da man dazu verleitet wird anzunehmen, dass sie das Gleiche bedeuten, obwohl dies nicht der Fall ist. Unten folgend einige Beispiele, die bei der Sprachkombinationen Deutsch-Tschechisch oder Tschechisch-Deutsch immer wieder zu Übersetzungsfehlern führen:

Tschechisches Wort Falsche deutsche Übersetzung Korrekte deutsche Übersetzung
kus der Kuss das Stück
míst der Mist der Platz, der Ort
sok die Socke der Gegner
strom der Strom der Baum
stůl der Stuhl der Tisch

Jetzt ein kostenloses & unverbindliches Übersetzungsangebot anfordern:
0228/7 63 63 4 63 oder info@beglaubigte-uebersetzung.eu



Unser Übersetzungsbüro in Bonn/Köln bietet Ihnen beglaubigte Übersetzungen und Fachübersetzungen sämtlicher Fachgebiete (RechtTechnikMedizin usw.) und Dokumente (z.B. Abiturzeugnisse, Diplomen, Urkunden, Notenübersichten, Führerscheine und polizeiliche Führungszeugnisse) in den Sprachkombinationen Tschechisch-Deutsch und Deutsch-Tschechisch an. Günstig, schnell und professionell.

 

Sie erhalten von uns innerhalb von wenigen Stunden (werktags) ein Angebot mit umfassenden Informationen zu Preis und Bearbeitungsdauer.

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an (0228/7 63 63 4 63) oder senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!