Notariell beglaubigte Übersetzung

Wir werden oftmals um eine notariell beglaubigte Übersetzung gebeten. Eine Übersetzung, die von einem Notar bestätigt werden muss, gibt es in Deutschland nicht, da der Notar nicht die Fähigkeiten hat, aus einer oder in eine Fremdsprache zu übersetzen. Dennoch ist der Begriff der „notariell beglaubigten Übersetzung“ verbreitet.

Beglaubigte Übersetzungen werden in Deutschland alleine von an einem deutschen Gericht vereidigten oder beeidigten Übersetzer angefertigt.

In den meisten Fällen reicht es aus, die Übersetzung von einem beeidigten/vereidigten Übersetzer anfertigen zu lassen. Je nach Zielland kann es jedoch sein, dass Sie eine weitere Bestätigung über die Legitimität des Übersetzers benötigen. Dann ist eine Apostille oder Überbeglaubigung (abhängig von dem Land, in dem Sie das Dokument einreichen möchten) vonnöten. Diese Bestätigungen werden von den Gerichten auf die vom vereidigten Übersetzer erstellte beglaubigte Übersetzung ausgefertigt. Gerne übernehmen wir diesen zusätzlichen Schritt für Sie.

Bei weiteren Fragen zu der Rolle von Notaren bei beglaubigten Übersetzungen oder zur Anerkennung der Übersetzungen in anderen Ländern, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.


Jetzt ein kostenloses & unverbindliches Übersetzungsangebot anfordern:
0228/7 63 63 4 63 oder info@beglaubigte-uebersetzung.eu



Unser Übersetzungsbüro Bonn/Köln bietet Ihnen beglaubigte Übersetzungen und Fachübersetzungen jeglicher Art (z.B. Abiturzeugnisse, Diplomen, Urkunden, Notenübersichten, Führerscheine und polizeiliche Führungszeugnisse) und Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, PortugiesischTürkisch u.v.m.) - Günstig, schnell und professionell.

 

Sie erhalten von uns innerhalb von wenigen Stunden (werktags) ein Angebot mit umfassenden Informationen zu Preis und Bearbeitungsdauer.

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an (0228/7 63 63 4 63) oder senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!