Was ist der Unterschied zwischen einem allgemein ermächtigten, beeidigten und öffentlich bestellten Übersetzer?

Kurz gesagt: Es gibt keinen Unterschied. Die Bezeichnung hängt lediglich von dem jeweiligen Bundesland ab, in dem der Übersetzer sich offiziell bei Gericht anerkennen lassen hat. So ist in manchen Bundesländern die Bezeichnung des beeidigten Übersetzers geläufiger, in anderen die des vereidigten Übersetzers.

Für die gerichtliche Ermächtigung muss der Übersetzer besondere Voraussetzungen erfüllen und bestimmte Qualifikationen nachweisen.


Jetzt ein kostenloses & unverbindliches Übersetzungsangebot anfordern:
0228/7 63 63 4 63 oder info@beglaubigte-uebersetzung.eu



Unser Übersetzungsbüro Bonn/Köln bietet Ihnen beglaubigte Übersetzungen und Fachübersetzungen jeglicher Art (z.B. Abiturzeugnisse, Diplomen, Urkunden, Notenübersichten, Führerscheine und polizeiliche Führungszeugnisse) und Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, PortugiesischTürkisch u.v.m.) - Günstig, schnell und professionell.

 

Sie erhalten von uns innerhalb von wenigen Stunden (werktags) ein Angebot mit umfassenden Informationen zu Preis und Bearbeitungsdauer.

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an (0228/7 63 63 4 63) oder senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!